Zuverlässige und individuelle Systemlösungen in der Energieerzeugung

VULKAN Kupplungen finden sich nicht nur in Schiffs-Haupt- und Nebenantrieben, sondern auch in stationären und ortsveränderlichen Stromerzeugungsanlagen. Sie werden sowohl im Dauerbetrieb zur permanenten als auch im Grundleistungsbetrieb zur temporären Stromversorgung und im Bereitschaftsbetrieb zur Notstromversorgung eingesetzt. Generatorkupplungen von VULKAN sind von je her erste Wahl, wenn es um die betriebssichere hochelastische Kopplung von Dieselmotoren mit Generatoren geht. 

Abhängig von der primären Anforderung kommen hier faserverstärkte Elastomerkupplungen, die eine extreme Widerstandsfähigkeit gegen stärkste Stöße aufweisen oder hochelastische Gummikupplungen, mit denen das Schwingungsverhalten der Anlagen optimiert werden kann, zum Einsatz.

Technische Expertise und Systemkompetenz
Der in stationären Dieselkraftwerken und Blockheizkraftwerken übliche hohe Auslastungsgrad in Bezug auf Leistung und Einschaltdauer erfordert auch von den Kupplungen absolute Zuverlässigkeit und eine hohe Lebensdauer. Container- und Notstromaggregate sowie mobile Anlagen dagegen sind temporär in Betrieb; sie werden eingesetzt, wo ein öffentliches Stromnetz fehlt oder der Ausfall des Stromnetzes gravierende Folgen nach sich ziehen würde – wie z. B. in Krankenhäusern, chemischen Anlagen, im IT/RZ -Bereich und nicht zuletzt in Kernkraftwerken, um auch im Falle von Abschaltung oder Ausfall des Stromnetzes die Abfuhr der Nachzerfallswärme zu gewährleisten.

Ob stationäre Großanlage zur Versorgung ganzer Städte oder kleines Containeraggregat, das beispielsweise zur Stromversorgung von Baustellen, Produktionsanlagen, Forschungseinrichtungen oder in der chemischen Industrie eingesetzt wird – bei VULKAN finden Sie die notwendige technische Expertise und Systemkompetenz auf dem Gebiet der Gummimetallverbindungen für Kupplungen und Lagerungen.